Neugeborenen – Fotosession

IMG_1572

Was ist das überhaupt und wie läuft das ab?

Ward ihr vielleicht schon zu einer Babybauch – Session bei mir? Dann habt ihr sicher schon einige Informationen von mir bekommen, was eure Neugeborenen – Fotosession angeht. Vielleicht sind aber auch noch ein paar Fragen offen geblieben oder ihr seid ganz neu hier? Und möchtet gerne euren bald schlüpfenden Erdenbürger von mir in den ersten Lebenstagen ins rechte Licht rücken lassen? Dann lest euch doch schon mal durch die Infos durch… solltet ihr dennoch Fragen haben, bin ich jederzeit für euch erreichbar.

Wann ist eine Neugeborenen – Fotosession denn am besten zu machen?

Generell fotografiere ich Neugeborene innerhalb ihrer ersten 14 Lebenstage. Am besten kommt ihr zwischen dem 4. und 12. Lebenstag eures Babys zu mir. Jetzt schläft euer Baby noch sehr viel und lässt sich noch meist ohne Probleme in die typischen Neugeborenenposen legen, da es noch an die Enge im Mutterleib gewöhnt ist. Keine Angst – ich schaffe für euer Baby eine angenehme und sehr warme Atmosphäre, in der es sich nicht unwohl fühlen wird.

Wann soll ich mich denn für eine Neugeborenen – Fotosession anmelden?

Am besten natürlich schon während der Schwangerschaft. Wenn ihr schon bei mir ward (z.B. zu einer Babybauch – Fotosession), dann habe ich mir euren errechneten Termin schon notiert und rechne um diesen Zeitpunkt herum mit eurer Nachricht, dass euer kleiner Erdenbürger da ist. Sollte dies nicht der Fall sein, so melde dich bitte im letzten Drittel deiner Schwangerschaft bei mir, damit ich deinen Termin vormerken kann. Sobald euer Baby da ist, meldet ihr euch bitte bei mir, damit wir einen konkreten Termin ausmachen können.

Oh nein – mein Baby wird ohne Windel fotografiert? Und wenn es mal „muss“?

Keine Angst – das ist für mich ganz normal und gehört einfach dazu. All meine Requisiten und Decken sind (ab-) waschbar. Alles, was bei eurer Fotosession benutzt wurde, wird danach von mir gewaschen, gesäubert und desinfiziert. Meist fotografiere ich die Babys aber mit Windel – nur für absolute „Nackidei-Fotos“ nehmen wir die Windel ab. 😉

Können bzw. sollen wir etwas zu unserer Session mitbringen?

Ihr dürft natürlich gerne etwas mitbringen, wenn es für euch wichtig ist. Das kann z.B. die Spieluhr oder das Kuscheltier sein, was ihr schon bei eurer Babybauch – Fotosession dabei hattet oder aber andere Dinge von eurem Baby. Kleidung könnt ihr natürlich auch mitbringen, ist aber nicht von Nöten, da ich überwiegend mit meinen eigenen, für die Babys liebevoll ausgesuchten Requisiten arbeiten werde.

Was können oder sollen wir sonst noch beachten?

Es wäre toll, wenn ihr einige Dinge schon vor der Fotosession beachten würdet. Damit das Baby schläft, während ich es fotografiere, sollte es nichts stören. Das heißt, wenn du stillst, solltest du ein paar Tage vorher nichts essen, was blähend ist oder Bauchschmerzen bereitet, da sich dies ja über die Milch auf dein Baby überträgt. Bauchschmerzen können wir bei der Session nicht so gut gebrauchen. 😉 Schön wäre es auch, wenn ihr versucht, euer Baby vor der Session möglichst lange wach zu halten – insofern dies möglich ist. 😉 Stillen bzw. füttern könnt ihr es, bevor wir anfangen zu fotografieren, in meinem Studio, oder aber direkt bevor ihr euch auf den Weg zu mir macht. Ganz wie ihr das möchtet… Während der Fotosession wird es wahrscheinlich eh nochmal Hunger bekommen… 😉 Plant bitte nach eurer Session keine weiteren Termine ein, damit wir keinen Zeitdruck bekommen. Eine Neugeborenen – Fotosession kann bis zu 3 (max. 4) Stunden dauern.

Was passiert, wenn unser Baby gar nicht mitmachen möchte bei der Fotosession?

Es KANN passieren, dass wir einen Tag erwischen, an dem euer Baby einfach nicht schlafen mag und dabei unzufrieden und quängelig ist. Sollte dies der Fall sein und ich merke, dass es schwierig werden kann, genug Bilder aufnehmen zu können, so besprechen wir das weitere Vorgehen. Dabei gibt es die Möglichkeit, das Shooting an einem anderen Tag fortzuführen – in diesem Fall berechne ich dann für jede weitere Stunde 30,00 € – oder aber ihr entscheidet, dass wir das Shooting beenden. In diesem Fall kann es dann sein, dass ihr nicht ganz so viele Bilder wie im Normalfall bekommen werdet. Das liegt dann in eurem Ermessen.